Meine Homepage

Dem Übeltäter auf der Spur: Seite1

Zuerst nehmen wir den oberen Maschinendeckel vom Gehäuse ab und achten darauf das die Zierstich- Automatik ausgeschaltet ist.



Die hier gezeigte Maschine ist eine Pfaff230- Automatik. Der ZZ- Steller ist auch in anderen Maschinenklassen verbaut. Man kann die Mechanik bei der Automatik nicht sehen und ohne Kenntnisse nur erahnen wo der ' Übeltäter' (= ZZ-Steller-Lagerhebel) sitzt. Aber keine Sorge hier im Beitrag wird euch geholfen oder auch in verschiedenen Foren. Hier ist ein neues Forum: hobbyschneidern.forumprofi.de

Als erste Maßnahme stellt man alle Bedienelement auf Nullstellung, und hebt den Maschinendeckel ( obere Gehäuseabdeckung) ab. Die sitzt etwas fest weil sie geklammert ist- keine Sorge. Nun liegt sie vor uns: Feinmechanik pur wie man sie heute nicht mehr baut. Ich zeige euch nun wie es unter der Automatik aussieht, damit ihr eine Vorstellung bekommt wo wir mit dem WD 40 und dem Nähmaschinenöl hin müssen.




Bitte den langen Sprühaufsatz verwenden ( rotes biegsames Röhrchen). Wir beginnen mit dem alten ZZ- Steller einer 230 Automatik Zur 260 kommen wir später. Und hier freie Sicht auf das Hauptproblem. Man findet die Stellen fürs WD-40 mit Hilfe einer einer Taschenlampe ( oder etwas anderes zum Ausleuchten) trotz eingebauter Automatik. Im 2. Bild sehr schön zu erkennen (grün gepunktet) unser Übeltäter, den wir mit WD- 40 wieder gangbar machen. Ein Kinderspiel alle Stellen sind rosa makiert. Auf der Maschinenrückseite steht uns eine Wartungsbohrung ( !!! ) zur Verfügung. So das wir nun mit eingebauter Automatik etwas ausleuchten sollten. Augenschutz nicht vergessen vorm Sprühen und nicht zuviel! In meinem Fall war der ZZ- Steller verklebt.
Man lässt das WD-40 einwirken und füllt die beiden Bohrungen des ZZ-Stellers. Und nun kann man den Haarfön einsetzen- trotz eingebauter Automatik. Hierfür hält man ausreichend Abstand zu den Kunststoffteilen.




Und auch der Zickzack-Einstellgriff wird wie in Bild 3 mit WD- 40 verwöhnt.
Rot markiert : Sprühstellen



Liebe Leser-/innen,

Ihnen haben meine Ausführungen gefallen? Dann besuchen Sie auch das neue Nähforum hobbyschneidern.forumprofi.de

Bild- und Textmaterial dieser Homepage sind urheberrechtlich geschützt. Kopie/ Änderung/ Veröffentlichung und anderweitige Weiterverarbeitung sind ohne ausdrückliche Zustimmung des Autoren nicht erlaubt.