Meine Homepage

Alles über den Zickzack


ZZ ( Zickzack)- Steller gangbar machen.


Der Zickzack- Steller ist eine bauart bedingte Krankheit der Pfaff-Oldies. Die Wirkungsweise in der Mechanik ist bei verschiedenen Klassen der Mausgrauen identisch. Es unterscheiden sich lediglich die Bedienelemente etwas an den Modellen.

Richtig funktioneren wird unsere Pfaff 230-260-360 wenn sich alle Bedienelemente butterweich betätigen lassen. Hierfür muss die Mechanik leichtgängig und geölt sein. Altes Öl und vertrocknete Schmierstoffe, Staub und Schmutz müssen entfernt werden.  Das ist nicht ganz einfach, vor allem wenn man die Mechanik nicht kennt. Aus diesem Grund gewähre ich euch hier einen tieferen Einblick auf das Innenleben meiner Pfaff- Maschinen. Dazu baue ich die Automatik aus, denn sie verdeckt alles was darunter liegt.

Es ist nicht grundsätzlich erforderlich die Maschine zu zerlegen um den Zickzack  und die Stichlageneinstellung gangbar zu machen. Also bitte zuerst lesen und dann mit der Arbeit beginnen.


Und nun geht es los mit der korrekten Bauteilbezeichnung am Beispiel meiner 230 Automatic.





1  Stichlageneinstellhebel  B
2 Zickzackeinstellgriff A
3 Wellenkopf mit Schlitz ( orange )
4 Einstellgriff zum Knopflochrastenschieber
5 Stichlagenskala
6 Zickzack-Stichskala




Problematik:  Der Zickzack-Einstellhebel / Stichlagenverstellung sind schwergängig oder sitzen fest. Bitte nicht gewaltsam vorgehen, etwa mit einer Zange oder Hammer. Der Knopf könnte Schaden nehmen oder im schlimmsten Falle platzen.






Meine Werkzeuge sind etwas WD-40, passende Schlitz-Schraubendreher, ein gewöhnlicher Haarfön, und eine Taschenlampe ( oder ein anderes Licht).


Mein neues Nähforum erwartet Sie: hobbyschneidern.forumprofi.de